Know-How

Interim Management für Ihre französische Tochtergesellschaft

Unternehmen und ihre ausländischen Tochtergesellschaften durchlaufen regelmäßig Phasen der Veränderung. Eine besondere Herausforderung ist es, genau in diesen Phasen die passenden Mitarbeiter einzusetzen.

Der Einsatz eines Interim Managers stellt für diese Problematik eine effektive Lösung dar, da anstehende Aufgaben unmittelbar mit Hilfe von externen Kompetenzen bewältigen werden können, statt erst einen langwierigen Einstellungsprozess für einen dauerhaften Mitarbeiters durchlaufen zu müssen.

Download als PDF

1. Spezifische Anforderungen eines deutschen Konzerns und seiner französischen Tochtergesellschaft

Trotz des Prozesses der europäischen Integration unterscheiden sich insbesondere die rechtlichen, sozialen, steuerlichen und regulatorischen Bestimmungen und Verpflichtungen in Deutschland und Frankreich oft sehr.

Wenn die Belange der Tochtergesellschaft in Frankreich für die deutschen Unternehmensgruppe relevant sind, ist es daher ratsam, Interimsmanager einzusetzen, die nicht nur sprachliche und kulturelle Hürden überwinden können, sondern auch über ein Gesamtverständnis der deutschen und der französischen Systeme verfügen.

Unsere Manager können Ihnen nicht nur den Unterschied zwischen der Funktionsweise eines deutschen Betriebsrats und eines französischen CSE oder einer Umstrukturierung in Deutschland und einem PSE in Frankreich zu erklären. Sie können darüber hinaus sowohl mit dem deutschen Finanzamt als auch mit den französischen Steuerbehörden in der jeweiligen Landessprache kommunizieren. Ihr tiefes Verständnis beider Kulturen ermöglicht es ihnen außerdem, vor dem Hintergrund der kulturellen Unterschiede sowohl deutsche als auch französische Teams zu führen.

Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung auf dem deutschen und dem französischen Markt und ihres breiten Fachwissens sind die Interim Manager von vif Management in der Lage, Ihnen in kürzester Zeit maßgeschneiderte Lösungen für Ihr Unternehmen anzubieten.

2. Einsatzbereiche und -dauer

2.1 Projektmanagement operativer Aufgaben

Interim Manager sind erfahrene Führungskräfte, die für einen begrenzten Zeitraum beispielsweise Aufgaben in den Bereichen Finanzen, digitales Marketing, CSR, Einkauf oder Personal übernehmen können. Sie sind auch in der Lage, komplexe Projekte in einer internationalen Umgebung zu leiten.

Die Manager von vif Management kommunizieren dabei sowohl auf Deutsch als auch auf Französisch und setzen so die Strategie der deutschen Gruppe in der französischen Tochtergesellschaft verlässlich um.

2.2. Einsätze in kritischen Situationen

Im Laufe eines Integrations-, Restrukturierungs- oder Sanierungsprozesses kann es sinnvoll sein, mit externen Ressourcen zu arbeiten, die auf einer wertungsfreien Basis die richtigen Entscheidungen treffen und umzusetzen.

Die Manager von vif Management sind mit Situationen vertraut, in denen es um schnelle Entscheidungen der deutschen Muttergesellschaft über die Zukunft ihrer Investition in Frankreich geht und ein möglicherweise ein weitreichender Plan umgesetzt werden muss.

Zusammen mit der Rechtsanwaltskanzlei Qivive beraten unsere Interim Manager Ihre Gruppe hinsichtlich der Absicherung ihrer Vermögenswerte und der Umsetzung der beschlossenen Strategie.

2.3. Geschäftsführung der Tochtergesellschaft

Ein schneller Einsatz eines (Co-)Geschäftsführer wird vor allem in der Start- oder Restrukturierungsphase eines Unternehmens, bei einem plötzlichen Ausscheiden aufgrund von Krankheit, Kündigung oder aber einfach zur Unterstützung der örtlichen Geschäftsführung benötigt.

Die Führungskräfte von vif Management übernehmen Geschäftsführungsaufgaben in Teilzeit und vertreten so die Interessen der Tochtergesellschaft loyal sowohl gegenüber der Gruppe und den Teams, als auch gegenüber den lokalen Behörden, den Kunden und den Lieferanten.

2.4. Vom punktuellen Einsatz zum Teilzeiteinsatz

Im Laufe eines Jahres übernimmt ein Interimsmanager in der Regel mehrere Mandate. Davon können einige von vorneherein auf einen Zeitraum von einigen Monaten festgelegt sein, andere wiederum in Teilzeit und auf unbestimmte Zeit ausgeübt werden.

Oft wird ein Interim Manager von der Muttergesellschaft beauftragt, in einer Übergangsphase innerhalb der Tochtergesellschaft tätig zu werden.

Der Bedarf einer Interim-Führungskraft von vif Management kann jederzeit von einem kurzfristigen Auftrag in einen langfristigen Teilzeitauftrag umgewandelt werden.

3. Kosteneffizienz durch Interim Management

Die Zusammenarbeit mit einem Interim Manager bietet auch eine Kostenersparnis für Ihr Unternehmen. Als temporäre Ressource entfallen für seinen Einsatz langfristige Zahlungen wie Gehalt, Sozialleistungen, Weiterbildungskosten oder Abfindungen. Die Vergütung eines Interim Managers erfolgt rein projektbasiert, was eine genaue Kontrolle der Ressourcen und Kosten ermöglicht.

Eine Interimslösung ist daher besonders für kleine bis mittlere Tochtergesellschaften interessant, da sie auf diese Weise von erfahrenen Führungskräften zu überschaubaren Kosten profitieren.

Die Strukturen von vif Solutions begleiten seit über 20 Jahren erfolgreich Unternehmen und öffentliche Institutionen auf dem deutschen und dem französischen Markt.

KölnParisMünchenLyon

Ihre Kontaktperson

GESCHÄFTSFÜHRENDER GESELLSCHAFTER | VIF MANAGEMENT

Dominique Cherpin