Know-How

Verpflichtungen des Geschäftsführers in Frankreich

Besitzen Sie eine Tochtergesellschaft in Frankreich? Der Geschäftsführer Ihrer S.A.R.L. (Société à responsabilité limitée) in Frankreich hat verschiedene gesetzliche Verpflichtungen zu beachten.

Hier sind einige der wichtigsten:

Download als PDF

1. Gründung und Eintragung ins Handelsregister

  • Der Geschäftsführer muss die SARL beim Handelsregister (Registre du Commerce et des Sociétés) anmelden.

2. Buchführung und Jahresabschluss

  • Der Geschäftsführer ist für die sorgfältige und gewissenhafte Buchführung der Gesellschaft, sowie für die Erstellung des Jahresabschlusses (Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Anhang) zuständig.

3. Durchführung der Gesellschafterversammlung

  • Der Geschäftsführer muss die Gesellschafter zur jährlichen Generalversammlung (Assemblée générale) einberufen, um die Jahresabschlüsse zu genehmigen. Anschließend übermittelt er den Gesellschaftern den Geschäftsbericht.

4. Sorgfaltspflicht und Einhaltung der Satzung

  • Der Geschäftsführer muss die Satzung der SARL respektieren und stets im Interesse der Gesellschaft handeln.
  • Dabei muss er jegliche Interessenskonflikte beilegen.

5. Zivil- und strafrechtliche Verantwortung

  • Der Geschäftsführer haftet zivilrechtlich gegenüber der Gesellschaft und Dritten. Er kann persönlich für Pflichtverletzungen zur Verantwortung gezogen werden.

6. Steuererklärung

  • Der Geschäftsführer meldet die Ergebnisse der SARL an das zuständige Finanzamt.
  • Er stellt die Zahlung der geschuldeten Steuern und Abgaben sicher.

7. Versicherungen

  • Der Geschäftsführer schließt alle erforderlichen Versicherungen ab, um Risiken in Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit der Gesellschaft abzudecken.

8. Kommunikation mit den Gesellschaftern

  • Der Geschäftsführer sorgt für die regelmäßige Übermittlung von Informationen über die Situation der Gesellschaft an die Gesellschafter.

9. Insolvenzantragspflicht

  • Ist das Unternehmen zahlungsunfähig, muss der Geschäftsführer innerhalb von 45 Tagen eine Erklärung (die sogenannte „dépôt de bilan“ oder „déclaration de cessation de paiements“ – Insolvenzanmeldung) beim Tribunal de commerce abgeben.

Diese Liste ist informativ und nicht vollständig. Der Geschäftsführer einer SARL muss sich an alle geltenden gesetzlichen Bestimmungen in Frankreich halten.

Haben Sie für Ihre Tochtergesellschaft in Frankreich einen spezifischen Bedarf? Sie können sich auf die Expertise der deutsch-französischen Anwälte der Kanzlei Qivive verlassen.

Die Strukturen von vif Solutions begleiten seit über 20 Jahren erfolgreich Unternehmen und öffentliche Institutionen auf dem deutschen und dem französischen Markt.

KölnParisMünchenLyon

Ihre Kontaktperson

GESCHÄFTSFÜHRENDER GESELLSCHAFTER | VIF MANAGEMENT

Dominique Cherpin